Nutzungsregeln des Softwaresystems "MyRent"

Die Regeln für die Verwendung des MyRent-Softwaresystems schreiben die Rechte und Pflichten der Benutzer des MyRent-Softwaresystems (im Folgenden: Benutzer) sowie die Rechte und Pflichten von JP Atelier doo als Autor und Dienstleister der MyRent-Softwarelösung (im Folgenden: : Testamentsvollstrecker).

(A.) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

  1. Der Testamentsvollstrecker ist Inhaber der Urheber- und Eigentumsrechte des Softwaresystems "MyRent", während der Benutzer durch die Verwendung des Softwaresystems das ausschließliche Recht erworben hat, das System ohne die Möglichkeit einer Nutzung des Systems zum Erwerb von Eigentum und / oder Urheberrecht zu nutzen.
  2. Der Benutzer verpflichtet sich, die Nutzungsbedingungen des Softwaresystems "MyRent" nicht an Dritte weiterzugeben, und er wird darauf hingewiesen, dass jede Offenlegung der Nutzungsbedingungen des Softwaresystems eine Verletzung von Geschäftsgeheimnissen darstellt.
    • Jede mögliche Vervielfältigung von Daten, Bildschirmen oder Funktionen des gesamten Systems durch den Benutzer oder einen Dritten stellt eine Verletzung des geistigen Eigentums des Testamentsvollstreckers dar, für deren Verletzung der potenzielle Rechtsverletzer die gesetzlich vorgesehenen Konsequenzen trägt.
  3. Der Executor macht den Benutzer mit der Funktion und dem Zweck des Softwaresystems "MyRent" vertraut, und der Benutzer kann sich bei Bedarf an den technischen Support des Softwaresystems wenden.
    • Alle möglichen gemeldeten und beobachteten Unregelmäßigkeiten beim Betrieb des Softwaresystems "MyRent" verpflichtet sich der Auftragnehmer, diese so schnell wie möglich zu beseitigen.
    • Der Testamentsvollstrecker haftet gegenüber dem Benutzer nicht für Schäden, die durch die Deaktivierung des Softwaresystems "MyRent" entstehen.
    • Falls spezielle Änderungen im Softwaresystem "MyRent" erforderlich sind, kann der Benutzer den Executor mit einer Anfrage kontaktieren, die der Executor innerhalb einer angemessenen Zeit prüfen und beantworten wird.
  4. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Softwarelösung "MyRent" während der Nutzung des Systems durch den Benutzer zu überwachen und kostenlos über die Nutzung des Softwaresystems zu beraten. Der Begriff "Überwachung der Softwarelösung" bezeichnet die Harmonisierung des Softwaresystems "MyRent" mit Änderungen des Gesetzes und anderer verbindlicher Vorschriften in Bezug auf das Softwaresystem, die in die Softwarelösung "MyRent" aufgenommen wurden und deren Einhaltung der Auftragnehmer so schnell wie möglich zu gewährleisten verpflichtet ist mögliche Frist.
  5. Der Benutzer verpflichtet sich, seine eigenen Daten, die für den Betrieb des Softwaresystems "MyRent" erforderlich sind, auf dem Medium zur Archivierung oder Aufzeichnung von Daten korrekt aufzuzeichnen.
    • Der Testamentsvollstrecker übernimmt keine Verantwortung für den Verlust eines Teils oder aller Daten des Benutzers, entweder aufgrund einer Fehlfunktion der Computerausrüstung des Benutzers oder aus einem anderen Grund, der über die Möglichkeit des Handelns und die Verantwortung des Testamentsvollstreckers hinausgeht.

 

(B.) VERPFLICHTUNGEN DES DURCHSETZUNGSBÜROS

  1. Bewahren Sie das MyRent-Softwaresystem und die Systemeinstellungen entsprechend ihrem Zweck und Zweck in einem Nutzungszustand auf.
  2. Informieren Sie den Benutzer darüber, wie und wie das Softwaresystem "MyRent" bei der Installation des Systems verwendet wird.
  3. Überwachen Sie den Betrieb des "MyRent" -Softwaresystems und beseitigen Sie etwaige Mängel im Betrieb des Systems so schnell wie möglich.
  4. Bieten Sie Kundensupport an Wochentagen von 09.00 bis 16.00 Uhr an, entweder über ein modernes Telekommunikationssystem oder durch Support in den Räumlichkeiten des Kunden, wobei die Kundensupport in den Räumlichkeiten des Kunden zusätzlich gemäß der Preisliste der Ausführenden berechnet wird, die ein wesentlicher Bestandteil dieser ist Nutzungsbedingungen.
  5. Harmonisierung des Softwaresystems "MyRent" mit Änderungen positiver Vorschriften, deren Inhalt sich auf Softwaresysteme bezieht.

 

(C.) VERPFLICHTUNGEN DES BENUTZERS

  1. Verwenden Sie das Softwaresystem "MyRent" gemäß den Anweisungen und Regeln des Testamentsvollstreckers.
  2. Sichern Sie Ihre eigenen Daten auf dem vorgesehenen Medium oder gemäß den Regeln der IT.
  3. Warten Sie die Computerausrüstung, auf der das Softwaresystem "MyRent" verwendet wird, in einem korrekten und sicheren Zustand.
  4. Zahlen Sie dem Testamentsvollstrecker eine Gebühr für die Nutzung des Softwaresystems innerhalb der festgelegten und vereinbarten Fristen.
  5. Unterlassen Sie jegliche Handlung oder Prozedur, durch die entweder der Testamentsvollstrecker oder ein Dritter bei der Verwendung oder im Zusammenhang mit der Verwendung des Softwaresystems Sach- oder Nicht-Sachschäden verursachen könnte.
  6. Befolgen Sie die gesetzlichen Bestimmungen und Änderungen in Bezug auf die Registrierung und den Aufenthalt des Gastes sowie die entsprechenden Steuervorschriften.

 

(D.) VERTRAULICHKEIT UND DATENSCHUTZ VON DATEN

  1. Der Executor verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Anwendung des Softwaresystems "MyRent" erhaltenen Benutzerdaten dauerhaft vertraulich zu behandeln.
  2. Der Testamentsvollstrecker verpflichtet sich, keine erhobenen Daten an Dritte zu verkaufen oder weiterzugeben

 

(E.) WARTUNG UND MÖGLICHE SCHÄDEN

  1. Der Auftragnehmer haftet nicht für direkte, besondere, zufällige oder Folgeschäden, die entweder durch unsachgemäße Handhabung des "MyRent" -Softwaresystems oder durch eine Fehlfunktion der Hardware des Benutzers verursacht werden.
  2. Der Executor übernimmt keine Verantwortung für andere Programme und / oder gespeicherte Benutzerdaten sowie für Daten in der Softwarelösung, die unter dem Einfluss anderer Softwarelösungen erstellt wurden.
  3. Der Ausführende verpflichtet sich, das Softwaresystem und die Einstellungen des "MyRent" -Systems in einem Zustand zu halten, in dem er zu dem Zweck und Zweck desselben verwendet werden kann, wobei er sich bei der Wartung des Systems verpflichtet, mit der Aufmerksamkeit eines guten Experten zu handeln.
    • Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, die Synchronisierung und Verbindungen in kurzen Abständen zum Zweck notwendiger und sofortiger Upgrades und / oder Wartungsarbeiten des Systems zu beenden, und kann nicht für Fehler verantwortlich gemacht werden, die aus der Trennung und Synchronisierung resultieren.
    • Im Falle eines schädlichen Ereignisses im Zusammenhang mit der Nutzung des Softwaresystems "MyRent" haftet der Testamentsvollstrecker gegenüber dem Benutzer nur für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Testamentsvollstreckers verursacht wurden, während die Haftung des Testamentsvollstreckers für Schäden, die dem Benutzer oder Dritten durch leichte Fahrlässigkeit entstanden sind, ausgeschlossen ist. der Benutzer oder ein Dritter.

 

(F.) EINRICHTEN DES KANALMANAGERSYSTEMS UND WEITERER ANSCHLÜSSE

 

  1. Nach einer erfolgreichen Verbindung ist der Benutzer verpflichtet, den Status aller verbundenen Buchungsportale zu überprüfen und den aktuellen Status und die Daten zu bestätigen.
  2. Der Executor kann für falsch eingegebene Daten und Werte haftbar gemacht werden, die sich innerhalb von 24 Stunden nach dem Zusammenführen des Channel-Managers manifestieren. Der Testamentsvollstrecker kann nicht für die Eingabe falscher Daten verantwortlich gemacht werden, wenn diese bereits vom Kunden falsch übermittelt wurden.
    • 24 Stunden nach erfolgreichem Abschluss der Verbindung und Eingabe der Daten trägt der Benutzer die volle Verantwortung für alle falschen Daten und Werte, die der Auftragnehmer an die Buchungsportale oder das Internet gesendet hat.
  3. Der Auftragnehmer kann nicht für Auslassungen verantwortlich gemacht werden, indem er Portale und andere Webserver bucht.

 

(G.) ZAHLUNGEN UND ANDERE BEDINGUNGEN

  1. Der Benutzer hat das Recht, die Nutzung des Softwaresystems "MyRent" jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu kündigen.
    • Der Auftragnehmer berechnet dem Benutzer keine Gebühr für die Nutzung des MyRent-Softwaresystems für den Monat, in dem das System storniert wird, es sei denn, der Benutzer storniert die Nutzung des Softwaresystems innerhalb der letzten 5 Tage des Monats. In diesem Fall wird die Nutzungsgebühr gemäß Abschnitt C berechnet (BENUTZERPFLICHTEN), Art. 4. dieser Nutzungsbedingungen.
    • Im Falle der Einstellung der Nutzung des Softwaresystems "MyRent" verpflichtet sich der Ausführende, dem Nutzer innerhalb von 6 Monaten nach Beendigung des Vertrages Zugang zu seinen eigenen Nutzerdaten zu gewähren.
  2. Der Benutzer ist nicht berechtigt, die Rechte und Pflichten aus der Nutzung des Softwaresystems "MyRent" ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Testamentsvollstreckers auf Dritte zu übertragen.

 

 

Der Ausführende hat das Recht, die Bestimmungen der Regeln für die Nutzung des "MyRent" -Softwaresystems sowie die Preisliste für die Nutzung des "MyRent" -Systems als integralen Bestandteil der Regeln für die Nutzung des "MyRent" -Softwaresystems zu ändern.

Änderungen der Regeln für die Verwendung des MyRent-Softwaresystems und der Preisliste für die Verwendung des MyRent-Softwaresystems sind für den Ausführenden und jeden Benutzer, der das MyRent-Softwaresystem zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Änderungen verwendet, bindend.

Der Nutzer und der Vollstrecker sind verpflichtet, Streitigkeiten bei der Anwendung dieser Vereinbarung einvernehmlich beizulegen, andernfalls unterliegen sie der Entscheidung des zuständigen Gerichts in Zagreb, wo das anwendbare Recht kroatisches Recht ist.

 
de_DE
hr en_US it_IT es_ES fr_FR de_DE